EGC Wirges

EGC

EGC Wirges

EGC Wirges - Team Stats

EGC_U17-2016-2017-

Hinten von links:
Trainer Christian Georg, Luca Neuer, Justin Pfeil, Paul Engel, Mert Korkmaz, Jan Brühl, Luca Haas, Manuel Wutzke, Joel Maxaner, Mehmet Yarim, Luis Althofen, Simon Dimunah, Co-Trainer Kai Neuer.

Vorne von links:
Raphael Kalimeris, Eygk Lahr, Lukas Küpers, Marek Kerch, Tim Techner, Tim Grische, Max Pickartz, Leon Böckling, Davide Vagiolu, Felix Rixen, Ardit Maloku


Eintracht Glas-Chemie Wirges

WOJNAR’S Deutschland Gruppe – Mannschaft 4

Westerwälder Keramik-Cup 2017:       12.Platz!

Der Lokalmatador.

Wenn die Eintracht Glas-Chemie stürmt, und dann auch noch einen Treffer erzielt, „bebt“ die Halle, dann ist Stimmung im westerwälder Publikum angesagt.

Immer kann die EGC ihren Heimvorteil zwar nicht nutzen, aber ab und zu wird doch schon einmal ein „Achtungserfolg“ erzielt. Wie zum Beispiel beim letztjährigen Turnier, als die Wäller Jungs mit großartiger Fan-Unterstützung ein tolles Turnier spielten und nach einem 1:1 gegen 1860 München, einem 2:0-Sieg über South Carolina FC und weiteren recht knappen Ergebnissen zeitweise gar am Viertelfinale schnupperten.

Für den Keramik-Cup 2018 will sich „die Glas-Chemie“ natürlich wieder positiv präsentieren und möglichst ein gutes Abschneiden mit nach Hause nehmen – wobei „lernen im Konzert der Großen“ natürlich im Vordergrund steht.

Aber nicht nur ein gutes Abschneiden beim WWKC ist Ziel des 600 Mitglieder starken Clubs. Die EGC Wirges strebt eine bestmögliche Ausbildung der jungen Fußballer an, bei der neben der sportlichen und taktischen Schulung auch die Entwicklung der Persönlichkeit jedes einzelnen Spielers gefördert werden soll. Durch dieses Konzept erhofft sich der Verein (…und ist ihm auch schon gelungen) möglichst viele Spieler an den Seniorenbereich heranführen zu können.

Draußen auf dem Feld sieht’s so aus: Die U17 der EGC Wirges spielt in dieser Saison in der Rheinlandliga und kam nach vielen Rückschlägen durch Verletzungen nicht in den gewohnten Tritt. Sie findet sich dennoch bei Drucklegung im vorderen Mittelfeld der Liga auf Platz 6.

Nach der Winterpause hofft der 32-jährige Trainer Christian Georg wieder auf den vollen Kader zurückgreifen und noch einmal konzentriert und motiviert die vorderen Plätze angreifen zu können.